Die weibl. C Jugend der HSG St. Leon/Reilingen gewinnt Auswärtsspiel beim SC Sandhausen

Am Sonntag mussten wir zum SC Sandhausen reisen, wir hatten großen Respekt vor der Aufgabe.

Von Beginn an sah man sehr viele technische Fehler unserer Spielerinnen, was zur Unsicherheit im Angriff beitrug. Sandhausen kam immer wieder zum Zug und hielt die Partie im ersten Durchgang offen. Maggy im Tor hielt uns in den ersten 25 Minuten im Spiel. Trotz bester Möglichkeiten schafften man es nicht, sich bis zur Halbzeit richtig abzusetzen. So ging es mit einer 7:5 – Führung in die Kabine.

In die zweite Halbzeit startete die HSG, in Person von Dzhenifar, die drei Tore in Folge beisteuerte, einen 2 zu 7 Lauf und bekam das Spiel so langsam unter Kontrolle. Sandhausen musste nach 10 Minuten eine Auszeit nehmen, beim Spielstand von 7:14 für unsere Jugend, die nichts einbrachte. Nach und nach verschaffte sich unsere C-Jugend einen größeren Vorsprung. Es war für die Mannschaft ein sehr wichtiger  Arbeitssieg  vor der Trainingspause.

Vorschau : Nach einer etwas längeren Pause treffen unsere Mädchen am 05.03. um 16:15 Uhr auf den TSV Rot-Malsch. Über viel Unterstützung auf den Rängen würden wir uns freuen.

Weibl.-C-Jugend  HSG St.Leon-Reilingen – SG Walldorf 13:27

Nach der Niederlage gegen Schwarzbachtal wurde im Training versucht, einige Sachen umzustellen, um sich auf die Finalen Spiele vorzubereiten. Alle Spieler nahmen an den Einheiten teil und bemühten sich,  aufs Handball zu konzentrieren. Im Vorspiel hatte man noch Probleme mit den Spielerinnen aus der Nachbarstadt, deshalb begann man etwas vorsichtiger in Abwehr und Angriff.

Aber zu Beginn merkte man, abtasten geht nicht …wir wollen gewinnen,  genau die richtige Einstellung, die man sich als Verantwortlicher wünscht.

Schon nach 8 Minuten musste Walldorf eine Auszeit nehmen, beim Stand von 2:9 für unsere HSG. In den ersten Minuten Stand Torfrau Maggy den Schützen aus Walldorf mit ihren Paraden immer im Weg, sie machte in der ersten Hälfte ein sehr gutes Spiel, und war der große Rückhalt unserer Abwehr. Mit 5:12 Toren für unser Team wurden  die Seiten gewechselt.

Die zweite Spielhälfte begann mit einem 6:2 Lauf, als beim Spielstand 7:18 Walldorf eine Unterbrechung beantragte, die auch keine Wirkung zeigte.

In Abwehr und Angriff wurden noch einige Umstellungen ausprobiert um auf kommende Aufgaben vorbereitet zu sein

Der Sieg mit 13:27 Toren geht auch in dieser Höhe in Ordnung

  Presse Bericht :  

Die HSG St. Leon/Reilingen schlägt die SG Walldorf Astori 1902 Mädchen auf fremdem Parkett mit 13:27 (5:12). Einen besonderen Sahnetag hat dabei Dzhenifar Mihaylova mit 9 erzielten Toren.

Die HSG St. Leon/Reilingen erarbeitet sich in einem intensiven Spiel den Auswärtssieg. Coach Wolfgang Koch konnte mit der Leistung des Teams zufrieden sein. Am erfolgreichsten von der JSG St. Leon/Reilingen war Dzhenifar Mihaylova mit insgesamt 9 Treffern. Die Gastmannschaft konnte ihre Führung aus der ersten Halbzeit bis zum Ende weiter ausbauen.

Abwehr top, Angriff ein Flop

Weibliche C-Jugend verliert nicht unverdient ihr erstes Rundenspiel 17:18 ( 10:9)

Die Erkenntnis: „Ohne die richtige Einstellung kann man nicht gewinnen!“

In Halbzeit eins lief das Spiel für unser Team noch halbwegs nach Plan, aber richtig Zugriff bekamen wir nicht! Im Angriff wurde versucht sich so wenig wie möglich zu bewegen, die Bälle wurden im Stand angenommen und auch so weiter gespielt, Bewegung Fehlanzeige. Würfe wurden unvorbereitet aufs Tor geworfen, auch eine Auszeit beim Stand von 7:7 brachte nicht die gewünschte Wirkung. Es wurde munter weitergespielt und sich dem Gegner angepasst. Auf der Bank wurde der Halbzeitpfiff herbeigesehnt, um die Mannschaft wachzurütteln. Zur Halbzeit führte unsere Mannschaft noch knapp mit einem Tor, die besprochenen Möglichkeiten wurden leider nicht umgesetzt, die besten Möglichkeiten wurden  leider nicht genutzt und Kläglich vergeben. Wegen angeblichem Übertritt wurden uns noch 3,  7Meter abgepfiffen, was nicht zur Sicherheit unserer Spieler beitrug. Maggy im Tor lies das unbeeindruckt, sie verhinderte einen höheren Rückstand.  Mit ihren tollen Paraden hat sie in den Letzten 8 Minuten ihren Kasten sauber gehalten.  Im Angriff waren wir nicht in der Lage ,was Zählbares mitzunehmen. Fast unerklärlich war es daher für viele Beobachter, dass die C-Jugend  in der zweiten Halbzeit den Faden verlor. Das Team von Schwarzbachtal steigerte sich gegenüber der ersten Halbzeit und entführte nicht unverdient am Ende zwei Punkte aus fremder Halle.

 Nun heißt es im Training die Fehler abzustellen und sich auf das nächste Spiel vorzubereiten.

Fazit vom Trainer. W.K.

Wir laden allzu oft den Gegner ein und sind dann enttäuscht, weil wir nicht das gezeigt haben, was wir können. Gekostet hat uns das zwei Punkte, mehr nicht! Wir werden im Training daran arbeiten und versuchen die Fehler abzustellen

Vorschau :

Am Sonntag den 29.01. müssen wir um 15:45 Uhr bei der SG Walldorf Astoria antreten und würden uns auf Unterstützung von den Rängen sehr freuen.

Klarer Heimsieg für die JSG St. Leon/Reilingen

Die Spielerinnen unserer weibl.-C Jugend ließen sich von den äußeren Umständen nicht ablenken!

Das erste Rundenspiel im neuen Jahr, war das Letzte der Vorrunde, gegen die Mannschaft von der SC Sandhausen, die Aktuell auf dem 3. Tabellenplatz stehen.

In der ersten Halbzeit haben wir uns im Angriff noch etwas schwer getan. Nach der Weihnachtspause kam unser Tempospiel noch nicht gut zur Geltung und unser Rückzugsverhalten war nicht optimal. Im Angriff wurde die freie Mitspielerin übersehen, oder ohne richtige Vorbereitung aufs Tor geworfen. Torfrau Emma musste mehrmals in der ersten Halbzeit die Fehler ihrer Vorderleute ausbügeln, beim Stand von 11:5 Toren wurde von Schiedsrichter Schichtel zur Pause  gepfiffen.

Die Kabinen Predigt fiel dieses Mal sehr ruhig aus, unsere Spieler wussten wie man die zweite Hälfte Erfolgreich gestalten wollte.

Von beginn wurde mehr gelaufen, die Kreisläufer gut eingesetzt und Tor um Tor erzielt. In der 35 Spielminute stand es bereits 19:8, so geht der Sieg trotz der anfänglichen Schwierigkeiten auch in dieser Höhe in Ordnung.

Nach Abschluss der Vorrunde steht die Mannschaft mit 16:0 Punkten auf Platz 1 der Tabelle

Vorschau:

Am Sonntag den 22.01. um 16:15 Uhr empfangen wir die SG Schwarzbachtal im Harres über Unterstützung wären wir erfreut .

 Kurzgefasst:

Die JSG St. Leon/Reilingen schlägt den SC Sandhausen daheim mit 27:13 (11:5). Einen Sahnetag erwischt dabei Lisa Seuberth mit 9 erzielten Toren. Die Partie sahen sich [35] Zuschauer an..

St. Leon-Rot, 14.01.2023, weibl. C Bezirksliga 1

Die JSG St. Leon/Reilingen erarbeitet sich in einem intensiven Spiel den Heimsieg. Coach Wolfgang Koch konnte also mit der Leistung des Teams zufrieden sein. Beste Torschützin der JSG St. Leon/Reilingen war Lisa Seuberth mit insgesamt 9 Treffern. Die Heimmannschaft konnte ihre Führung aus der ersten Halbzeit bis zum Ende weiter ausbauen. Der SC Sandhausen hatte der Heimmannschaft in der zweiten Halbzeit nichts Entscheidendes entgegenzusetzen.

Grandioser Heimsieg der JSG St. Leon/Reilingen

Bereits am Freitag trafen sich Mannschaft, Eltern und Betreuer zur einen kleinen Weihnachtsfeier auf dem SG Vereinsgelände.

Bei Punsch, Glühwein und Waffeln wollte man bei eisigen Temperaturen die Letzte Woche vor der Winterpause nutzen, um  einen gemütlichen Abend am Lagerfeuer  zu verbringen, sich einstellen auf den kommenden Gegner  TV Schriesheim. Bei diesem Anlass wurden natürlich  Mannschaft, Betreuer und Trainer beschenkt für die geleistete Arbeit, hier an alle Helfer ein herzliches Dankeschön.

Am Sonntag traf sich die Mannschaft um 12:30 Uhr um das letzte Spiel in 2022 gegen die Mädchen des TV Schriesheim zu bestreiten. Da Schriesheim gegen den TSV Rot/Malsch einen Punkt erkämpfen konnte, war man auf Seiten der JSG vorgewarnt. Da einige Spielerinnen unter der Woche nicht trainieren konnten, musste das Aufwärmen abgewartet werden, mit welcher Formation man beginnen könnte.

Bei der Ansprache kurz vor Spielbeginn waren plötzlich alle fit, jede gab das Signal spielen zu wollen.

Wenn man gegen so eine Mannschaft gewinnen will, dann muss viel passen, das wissen die Mädchen mittlerweile. Es müssen gewisse Duelle gewonnen werden z.B. auf der Torhüterposition, da sind wir mit Maggy und Emma sehr gut aufgestellt.

Wir haben gut angefangen, hinter einer guten Abwehr konnte sich Maggy auszeichnen und Gegenstöße einleiten. Bereits  nach 8 Minuten musste Schriesheim beim Stand von 6:1  eine Auszeit nehmen, die Wirkung zeigte und sie auf 6:5 herankommen ließ. Nun waren wir an der Reihe die Mannschaft umzustellen. Wirbelwind Greta war vom Gegner nicht mehr zu halten, sie brachte Lisa ins Spiel die 3 Tore in Folge erzielen konnte und setzte Emilia am Kreis sehr gekonnt ein. So wurden beim Stand von 13:7 Toren die Seiten gewechselt. Gut erholt von den ersten 25 Minuten kam die Mannschaft zurück aufs Feld, Vorgaben in Abwehr und Angriff wurden versucht umzusetzen alle Spielerinnen wurden eigewechselt der Sieg geht in dieser Höhe in Ordnung.

Stimme zum Spiel: Ich ziehe den Hut vor unserer Mannschaft wie sie heute aufgetreten ist.

Mit 14:0 Punkten gehen wir in die Winterpause, das nächste Spiel findet am 14.01.2023 um 12:00 Uhr in Reilingen gegen Sandhausen statt.

Die weibliche C- Jugend wünscht Ihren Eltern und Fans frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr und hofft auch dann wieder auf Eure Unterstützung.


Nikolaustraining der weiblichen C Jugend

Heute hatten wir Spaß bei unserem kleinen Nikolaustraining. Zur Belohnung der letzten Spiele hat uns Wolfgang heute mit einem Schokonikolaus überrascht. Vielen Dank nochmal dafür. Kommendes Wochenende ist spielfrei. Am 18.12.2022 empfangen wir den TV Schriesheim zu unserem nächsten Heimspiel in der Fritz-Mannherz-Halle. Wir hoffen alle, dass unsere Mitte Spielerin Greta bis dahin wieder einsatzfähig ist. Sie hat sich leider im letzten Spiel gegen Sinsheim verletzt und muss zur Zeit pausieren.