Damen 2: Souveräner Heimsieg gegen die HG Saase

Es war von vorne rein klar, dass man die Niederlage von letzter Woche wieder gut machen wollte, daher gingen die Damen 2 von Anfang an sehr motiviert in das Spiel tegen die Gegnerinnen der HG Saase. Trotz des Seitenwechsels am Anfang des Spiels ließen sich die HSG Wölfe nicht aus dem Konzept bringen und gingen schon in der 7. Minute mit 7:2 in Führung. Die 2. Damenmannschaft spielte trotz Unterzahl in der 19. Minute sehr souverän weiter und nutzen ihre Chancen. So ging man mit einem 8 Tore Vorsprung (20:12) in die Halbzeitpause.

Die Ansage in der Kabine von Trainer Daniel Weinheimer war klar: So weiter zu spielen wie man aufgehört hat und die Außenspielerinnen sowie den Kreisspielerinnen in der Abwehr besser in den Griff zu kriegen.

Die HSG Wölfe kamen sehr motiviert aus der Kabine und fingen an ihren Vorsprung weiter auszubauen. Aufgrund starker Abwehrleistung und guter Torhüterparaden konnten die HSG Wölfe viele Tore durch Tempogegenstöße erzielen. Beide Mannschaften trennten sich mit dem Ergebnis 32:19 und somit blieben die 2 Punkte in heimischer Halle.

Die HSG Wölfe bestreiten ihr nächstes Heimspiel am Sonntag, den 30.10.22, um14 Uhr gegen die HG Königshofen/Sachsenflur in der Fritz-Mannherz- Halle in Reilingen.
Und gleich am Dienstag darauf, am 01.11.22, muss die 2. Damenmannschaft wieder ran. Dann auswärts beim TV Brühl – Spielbeginn ist um 16 Uhr.
Sie würden sich auf eine lautstarke Unterstützung freuen.

Für die HSG spielten: Julia Müller, Nadja Grafenstetter im Tor, Lena Strifler (9), Linda Gottselig (3), Selina Steringer (5), Julia Jünger, Anika Jünger (1), Paulina Lauer (1), Kristina Auer, Julija Pavic, Tabea Ernst (2), Mia Kölmel (3), Lena Magnus (3), Beke Alberring (5/4)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.