Unnötige Heimniederlage

Eine völlig unnötige 21:27 Heimniederlage musste die männl. D-Jugend der HSG gegen die SG BaNeSch hinnehmen. Zu viele Abspielfehler und eine wenig körperliche Spielweise sowie zu wenig Bewegung waren ausschlaggebend für diese Niederlage.

Die HSG-Jungs hatten einen guten Start. Mit drei sauber herausgespielten Treffern gingen sie mit 3:1 in Führung. Gute Kombinationen und gutes Zusammenspiel führten dann auch noch zu einem 6:3 Vorsprung. In dieser Phase gefielen die HSG-Jungs durch kluges Harmonieren und eine gute Trefferausbeute. Allmählich kam die SG besser ins Spiel, vor allem weil sich nun bei den HSG-Jungs Nachlässigkeiten und technische Fehler einschlichen.  Auch fehlte der körperliche Einsatz in der Abwehr, was die SG weidlich ausnutzte und Tor um Tor erzielte. Aus dem 6:3 wurde ein 6:8. Weiterhin waren die Gäste fast mit jedem Angriff erfolgreich und zur Halbzeit stand es 12:15.

Auch in der zweiten Spielhälfte verstanden es die HSG-Jungs nicht, sich in der Abwehr erfolgreich den quirligen und gut kombinierenden Gästen entgegenzusetzen. Man war teilweise zu langsam, lieb dem Gegner zu viel Freiraum und ließ auch teilweise den Einsatz vermissen. Und die technischen Fehler wurden von der SG konsequent ausgenutzt. Im Angriff waren phasenweise gute Kombinationen zu sehen, aber es reichte nicht, um das Spiel noch zu drehen. Am Ende musste man eine etwas unnötige 21:27 Niederlage hinnehmen, die bei mehr Konzentration durchaus vermeidbar war.

Für unsere Jungs spielten: Yannick, Pascal, Janne, Fabian, Julian, Jakob, Nils, Jonas, Mattis und Maximilian.

krau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.