HSG Wölfe: erstes Saisonspiel geglückt

Mit einer konzentrierten Phase begannen unsere Wölfe in ihr erstes Saisonspiel gegen den TV Schriesheim. Dadurch hieß es nach 10 gespielten Minuten schon 5:2. Doch Schriesheim nutze die nicht verwerteten Würfe und technischen Fehler unserer Mannschaft aus und konnte innerhalb weniger Minuten auf 5:4 (12.Minute) verkürzen. In den darauffolgenden Minuten spielte sich eine Partie über die Spielstände 7:5 und 8:6 auf Augenhöhe ab. Bis zum Pausenpfiff konnten sich unsere HSG Wölfe leicht absetzen und somit 12:9 in die Pause gehen.

Anfang der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer noch ein ähnliches Bild: unsere Mädels starteten konzentriert und setzen sich schnell 14:9 ab und dann schlichen sich wieder Fehler ein. Dies gab Tanja Werner beim Stande von 14:11 (37.Minute) Anlass die grüne Karte zu legen. Mit den neuen Anweisungen der Trainerin im Hinterkopf wurden nun die technischen Fehler minimiert und die Chancen besser genutzt. Dadurch setzten sich unsere Mädels – angeführt von der heute stark aufspielenden Lena Strifler – Tor um Tor ab, sodass es nach weiteren 10 Minuten schon 19:12 stand. Nicht nur vorne lief es dann rund, sondern auch die immer noch starke Abwehrleistung sowie die Paraden von Katja Heinzmann im Tor waren die Grundlage für diesen Zwischenspurt. Zeitweise brachte man die Gegnerinnen zur Verzweiflung. Hinzu kamen noch 3 2min-Zeitstrafen in den letzten 10 Minuten für Schriesheim, die unsere Mädels schlau ausnutzen und den Spielstand bis zum Ende auf 27:16 erhöhten.

Mit einer starken Deckungsarbeit inkl. Torfrau über 60 Minuten sowie durch die Leistungssteigerung im Angriff konnte der in der Höhe verdienter erste Heimsieg eingefahren werden.

Es spielten für die HSG Wölfe:Katja Heinzmann und Anna Eichhorn im Tor, Lena Strifler (12/1), Selina Baker (3), Julia Jünger (1), Juliane Laier (1), Jana Gierse (1), Katrin Pfisterer (1), Julija Pavic (1), Hannah Selbitschka (1), Marie Unser, Lena Magnus (3), Johanna Schneider (1), Beke Alberring (2/1)

Vorschau: Nächsten Sonntag steht die erste Begegnung mit einem Aufsteiger an. Die HSG Ettlingen ist für unsere Mannschaft noch eine Unbekannte, sodass es gilt sich vor allem auf seine Stärken zu konzentrieren. Anpfiff ist am Sonntag, den 27. September 2020, um 16:00 Uhr in der Franz-Kühn Halle in Ettlingen-Bruchhausen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.