HSG kann auswärts auch noch gewinnen

28:34 Sieg bei der HG Oftersheim / Schwetzingen 3

Am 2. Adventssonntag reiste der Tross der 2. Herrenmannschaft der HSG St. Leon / Reilingen zu dem Tabellennachbarn in die Schwetzinger Nordstadthalle. 

Die Partie begann von beiden Seiten sehr ausgeglichen, was sich auch in der 15. Minute im Ergebnis von 8:9 widerspiegelte. Bis dahin erzielten auf Seiten der HG nur die beiden Spieler R. Lux und M. Keller die Tore, wogegen bei der HSG die Torausbeute besser verteilt wurde. Ab der 16. Minute drehte dann die HSG richtig auf und es gelang ihnen fast alles. Effektives Offensivspiel und aggressive Abwehrarbeit, bei der man leider mal etwas spät dran war, was man dann in Unterzahl auf der Platte büßen musste. Dennoch hatte man bis zum Pausenpfiff einen 4:11 Lauf und ging mit einer vorentscheidenden Führung von 12:20 in Kabine. 

Glücklicherweise haben die HSGler zu diesem Zeitpunkt den Grundstock für den doppelten Punktgewinn gelegt. Denn in der 2. Spielhälfte waren die Jungs wie ausgewechselt und es wurden zu viele Chancen liegen gelassen. So war es auch nicht verwunderlich, dass man die 2. Hälfte mit 16:14 verlor, aber dank dem deutlich überlegenen Spiel zwischen der 15. und 30. Minute war nächste Auswärtssieg sicher. 

 

Es spielten:

Cedrik Antl, Dominik Bertram (beide Tor)

Marian Benetti (6/1), Julian Vogelbacher (1), Oliver Schmitt (5), Fabian Manke (6), Pascal Salzer (5), Christopher Hühn (3), Marc Hampel (3), Jakob Feierling, Jannis Knebel, Julian Bahr (5/5)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.