Vorschau HSG Badenliga-Team

Endlich ist es soweit: Für das Badenliga-Team der HSG St. Leon/Reilingen beginnt am kommenden Wochenende die Runde 22/23. Nach der Corona-bedingten Verkürzung der letzten Runde hoffen alle Mannschaften auf eine reibungslose kommende Saison. Die Badenliga umfasst wieder 14 Mannschaften: TSV Viernheim, SG Heidelsheim/Helmsheim, SG Heddesheim, TSG Dossenheim (Aufsteiger), TSV Birkenau (Absteiger), SG Leutershausen 2, TV Friedrichsfeld, TV Hardheim, SG Pforzheim/Eutingen 2, TSV Rot/Malsch, TSG Plankstadt, HG Oftersheim/Schwetzingen 2, TSG Wiesloch und die HSG. Es stehen also wieder einige Derbys an, die für Spannung sorgen werden. In diesem illustren Kreis haben sich einige Mannschaften punktuell verstärkt und mit der SG Heidelsheim/Helmsheim, dem TSV Viernheim, TV Hardheim, dem Absteiger TSV Birkenau und der HG Oftersheim/Schwetzingen 2 sind wahrscheinlich dir Favoriten für die vorderen Plätze genannt. 

Das HSG Badenliga-Team hat gleich eine schwere Auswärtshürde zu nehmen. Beim auch mit Meisterschaftsambitionen heimstarken TSV Viernheim wartet eine sehr unbequeme Aufgabe auf die Truppe von Trainer Schnetz. Er war mit der Vorbereitung recht zufrieden, legte großen Wert auf die Integration der Neuzugänge und forcierte die Variabilität im Spiel. Er meinte aber auch, dass es trotz der vielen Testspiele noch einige Zeit dauern wird, bis sich das Team auch im Wettspielmodus finden wird. So ist das Spiel in Viernheim ein erster Gradmesser, wie weit die neuformierte HSG-Truppe schon eingespielt ist. In den Testspielen war schon eine gewisse Stabilität in der Defensive zu sehen und auch in der Offensive zeigten sich sehr gute Ansätze. Dies alles gilt es nun umzusetzen, um einen erfolgreichen Rundenstart hinzulegen. Ein Auswärtserfolg wäre zum Start in die neue Runde ein guter Auftakt. 

Das Spiel beginnt am Samstag um 19.30 Uhr in Viernheim.

krau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.