Landesliga wir kommen!

Männl. D-Jugend der HSG St. Leon/Reilingen bei der Qualifikation erfolgreich

Einen tollen Erfolg verbuchte die männl. D-Jugend der HSG St. Leon/Reilingen beim Qualifikationsturnier zur Landesliga.In der Fünfergruppe, bei der jeder gegen jeden spielte, musste man unter die ersten zwei kommen, um das Ziel Landesliga zu erreichen. Mit ihrer hervorragenden Einstellung, ihrem kämpferischen Einsatz und vor allem mit ihren immer wieder aufblitzenden spielerischen Mitteln schafften die HSG-Jungsungeschlagen den Sprung in die Landesliga. Groß war natürlich die Freude bei Spielern und der großen Eltern-Anhängerschar, als nach teilweise dramatischen, hart umkämpften Spielen dieser kaum für möglich gehaltene Erfolg feststand. 

Beim Qualifikationsturnier in Walldorf nahmen fünf Mannschaften teil: JSG Ilvesheim/Ladenburg, JSG Bammental/Neckargemünd, HG Oftersheim/Schwetzingen, JSG Sandhausen/Walldorf und die HSG St. Leon/Reilingen. Im ersten Spiel gegen Ilvesheim/Ladenburg dominierte das HSG-Team von Anfang an. Zu schwach war der Gegner und am Ende hatte man einen deutlichen 15:4 Sieg eingefahren. Die nächste Begegnung gegen die JSG Bammental/Neckargemünd nahm anfangs einen ähnlichen Verlauf. Schnell konnte die HSG drei, vier Tore vorlegen und steuerte einem sicheren Sieg entgegen. Gegen Ende kam jedoch die JSG etwas auf, doch schließlich reichte es zu einem 10:8 Erfolg. Das nächste Treffen gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen konnte schon eine Vorentscheidung bringen, da beide Teams ihre ersten beiden Spiele gewonnen hatten.  Es entwickelte sich ein hervorragendes, packendes, teilweise dramatisches sehenswertes D-Jugendspiel. Beide Mannschaften gefielen durch ihre spielerischen Mittel, ihre aufmerksame Abwehr und ihren unbändigen Einsatz und Kampfgeist. Die HSG legte über die gesamte Spielzeit immer einen Treffer vor, doch die HG glich beinahe postwendend aus. Groß war die Anfeuerung auf der Tribüne von beiden in großer Zahl anwesenden Fangruppen, die ihre Teams lautstark unterstützten, eine echt tolle Atmosphäre. Am Ende kam es in der packenden Partie zu einem 12:12 Unentschieden, was letztendlich auch für beide Mannschaften in dieser kräftezehrenden Partie verdient war. Nach nur einem Spiel Pause hatte das HSG-Team die SG Sandhausen/Walldorf als Gegner. Hier merkte man den HSG-Jungs das vorherige Spiel, das viel Kraft und Konzentration gekostet hatte, in der Anfangsphase an. Da auch der Gegner noch die Chance auf den zweiten Platz hatte, entwickelte sich zunächst auch hier eine spannende Partie. Die JSG ging mit 2:4 und 4:6 in Führung. Erst allmählich fand das HSG-Team zu seinem Rhythmus und hatte sich besser auf den Gegner eingestellt. Dann jedoch mobilisierten die HSG-Jungs ihre letzten Kraftreserven. Gestützt auf eine nun aktive Defensive mit einem super Torwart nutzten sie ihre Ballgewinne und gefielen durch gelungene Kombinationen in der Offensive. Nach dem 7:6 erspielte man sich eine komfortable 12:8 Führung. In der Schlussphase kam zwar die JSG noch heran, doch mit dem viel umjubelten 13:12 Sieg hatte man die Qualifikation zur Landesliga in der Tasche.

Groß war der Jubel bei Spielern, Trainern und natürlich dem tollen Eltern-Anhang, der die Mannschaft immer wieder mit lautstarker Anfeuerung unterstützte. Ein toller Erfolg für das HSG-Team, das sich mit seinem Zusammenhalt, seinem gegenseitigen Unterstützen und mit seinem unbändigen Einsatz mit der Qualifikation zur Landesliga belohnte.

Es spielten; Yannick, Jakob, Julian, Max, Pascal, Felix, Maxi, Mattis, Simon und Janne.

krau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.