Schweres Spiel für die weibliche E-Jugend gegen TSG Wiesloch

Am Sonntag empfing die weibliche E-Jugend die Mannschaft der TSG Wiesloch um 10:00 Uhr im Harres. Einige Mädels waren noch durch ein wenig Müdigkeit am Treffpunkt um 09:15 Uhrgekennzeichnet. Schon beim Warmmachen zeichnete sich ab, dass ein paar Spielerinnen heute nicht die volle Leistung bringen konnten und mit Spielbeginn zeigte sich, dass es schwer werden würde. Die bisherige Leichtigkeit der Mannschaft war wie weggeblasen. Sehr viele technische Fehler brachten die Gegnerinnen ins Spiel und so kam es zu einem knappen Rückstand in der Halbzeit – zum Glück waren auch die Spielerinnen der TSG Wiesloch ein wenig verschwenderich mit ihren Chancen. In der Halbzeitpausce rüttelten die Trainer ihre Mädels wach und alle waren sich einig, dass sie nun noch versuchen würden, das Spiel zu drehen. Tatsächlich entwickelte sich wieder der alte Kampfgeist, Abschlüsse aufs Tor kamen konsequenter, die Abwehr war wieder aufmerksamen und so gab es viele Chancen, den Rückstand aufzuholen. Letztendlich ging die zweite Halbzeit unentschieden aus. Das Ergebnis von 10:12wurden durch den Faktor an Torschützinnen mit 70:60 für uns gewertet. Auf unserer Seite standen neun Schützinnen und bei Wiesloch nur fünf. Hart erkämpft, aber dennoch verdient für die aufopferungsvolle Spielweise in der zweiten Hälfte. Ein großes Kompliment an unsere Mädels, die sich durch Kampf und Willen auf die Siegerstraße brachten! (an)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.