Männl. E-Jugend

Es geht weiter mit großen Schritten voran im E-Jugendbereich der HSG. Hatten wir im letzten Jahr schon 30 E-Jugendspieler, so wuchs die Anzahl der E-Jugendlichen in einem wahren Boom in diesem Jahr auf 35 und teilweise sogar mehr Spieler an. Ein großer Erfolg der kontinuierlichen Werbung für den Jugendhandball bei der HSG, aber auch Anerkennung der intensiven Trainingsarbeit des sehr engagierten Trainerstabs, der auf 4 Übungsleiter erweitert werden konnte.

Die Runde 19/20 war eine durchwachsene Runde. Während unsere Jungs im 3 gegen 3 recht ordentliche Leistungen zeigten, hakte es im Spiel 6 gegen 6 doch teilweise gewaltig. Hier machte sich besonders bemerkbar, dass man wegen der großen Spieleranzahl diese Spielform im Training nicht ausreichend üben konnte. Einsatz und Engagement stimmten im Großen und Ganzen, wenn auch das Zusammenspiel etwas zu wünschen übrigließ. Doch manches machten die Jungs durch großen Eifer wieder wett. Zudem gaben die errungenen Siege immer wieder Auftrieb und die Jungs spielten eine zufriedenstellende Runde. Leider musste die Runde wegen des Corona-Virus vorzeitig abgebrochen werden und die Jungs mussten eine 3-monatige Zwangspause hinnehmen. Inzwischen läuft der Trainingsbetrieb wieder einigermaßen normal. Da wir auch keine D-Jugendmannschaft stellen konnten, mussten unsere E-Jugendspieler vom älteren Jahrgang in eine Spielgemeinschaft mit der   SG Horan. 

Durch die Erweiterung des Trainerstabs war und ist für die Jungs eine intensive, nachhaltige, effektive und individuelle Grundausbildung gewährleistet. Wir sind nun in der glücklichen Lage, mit Klaus Rausch, Daniel Maier, Julian Vogelbacher und Jannis Knebel weiterhin 4 Trainer für die               E-Jugend zur Verfügung zu haben, die für eine solide und gezielte Ausbildung stehen. In vielen Kleingruppen werden die Jugendlichen gezielt mit den Techniken des Handballspiels vertraut gemacht und auch auf die koordinative und körperliche Komponente wird viel Wert gelegt. Obenan steht natürlich der Spaß am Handballspiel, den die Trainer den Jungs in vielfältiger Form vermitteln. In vielen spielerischen Formen werden die E-Jugendlichen mit dem Handballspiel vertraut gemacht.

Im Moment ist noch nicht entschieden ob, wann und in welcher Form die Runde für die E-Jugend beginnt. Wir werden unter normalen Bedingungen in der kommenden Runde wieder mit einer Mannschaft an der normalen Spielrunde teilnehmen und mit einer zweiten Mannschaft an der Aufbaurunde, um jedem Spieler die Möglichkeit zu geben, sich wettkampfmäßig und auch leistungsmäßig weiterzuentwickeln. Das Trainer-Team wünscht den Jungs weiter viel Spaß und eine erfolgreiche Runde 20/21.

krau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.