3. Herrenmannschaft ohne Chance

17:29 Niederlage gegen routinierte Friedrichsfelder

Leider konnte das Betreuerduo Hampel/Benetti in diesem Spiel wieder nur auf 8 Feldspieler zurückgreifen, wobei 3 A-Jugendspieler dabei waren, welche schon 60 Spielminuten in den Beinen hatten. Daher wollte man die Sache ruhig angehen lassen und kräfteschonend spielen.

Dies gelang der wieder neu zusammengewürfelten Mannschaft auch. Zwar lag man in der 20. Minute bereits mit 7 Toren ( 3:10 ) im Hintertreffen, doch konnte M.Laux mit einem Hattrick bis zum Pausenpfiff auf 9:13 verkürzten.

Nach Wiederanpfiff haben auch die Friedrichsfelder Routiniers genügend Erholung in der Kabine gefunden und spielten die viel zu brav agierende HSG Defensive das eine ums andere Mal aus. So konnten die Gäste aus Mannheim ihren Vorsprung Stück für Stück ausbauen und am Ende die Partie mit 17:29 für sich entscheiden.

Es spielten:

Cedrik Antl (Tor) Jann Steinhauser ( 1 ), Maximilian Pfahler ( 2 ), Jakob Feierling, Max Herzog, Heiko Mähringer, Timo Salzgeber ( 1 ), Julian Vogelbacher, Marco Laux ( 13/1 ), Dennis Herzog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.