Vorbericht TuS Steißlingen – HSG St. Leon/Reilingen

Verfolgerduell am Bodensee

Am Samstagabend um 18 Uhr steigt am Bodensee das Duell um Platz zwei in der Handball-Oberliga der HSG St. Leon Reilingen gegen den TuS Steißlingen. Beide Mannschaften weisen erst drei Verlustpunkte auf und wollen Tabellenführer Göppingen 2 (15:1 Punkte) auf den Fersen bleiben.
Auch wenn der TuS Steißlingen mit der Favoritenrolle ins Spiel geht, da er mit traditionell voller Halle den Heimvorteil auf seiner Seite hat und sich dort die HSG auch in der letzten Saison schwergetan hat, ist Trainer Sascha Kuhn optimistisch: „Wir brauchen uns nicht zu verstecken. Wenn wir in der Abwehr das starke Zusammenspiel mit ihren Kreisläufern in den Griff bekommen und im Angriff mit unserem Tempoangriff das Spiel bestimmen können, haben wir gute Chancen. Das wird der Knackpunkt sein, unser Ziel zu erreichen, diese Punkte mit nach Hause zu nehmen und Platz zwei zu verteidigen.“
Interessant ist es allemal, dass der Gastgeber bisher zwar gegen den Tabellenführer Göppingen 2 ein Unentschieden erreicht hat, aber vom letzten Wochenende erst mal eine Niederlage gegen Leinfelden/Echterdingen verdauen musste, wo die HSG locker mit 19:34 dominiert hat. Aber diese Vergleiche sagen meist nicht viel aus, da zu viele Faktoren wie Tagesform, Verletzte, Heimvorteil und wie dem Team der Gegner liegt, mitspielen. 

ml

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.