Rumpfkader der 2. Mannschaft erkämpft sich einen Punkt

22:22 Unentschieden im Derby gegen die HSG Lussheim

Auf Grund von Urlaub, Verletzungen und Krankheiten musste das Trainerduo Krämer/Benetti auch diesmal auf fast die komplette erste sechs der 2. Herrenmannschaft verzichten. Doch die angetretenen Spieler konnten durch mannschaftliche Geschlossenheit und Einsatzwille diese Lücken in der Altlußheimer Rheinfrankenhalle erfolgreich schließen.

Den besseren Start in Derby erwischten die Hausherren und gingen schnell mit 2:0 in Führung. Diesen Rückstand rannten die Gäste der Spielgemeinschaft von Reilingen und St. Leon bis zur 11. Minuten hinterher ehe M. Hampel einen Strafwurf sicher zum 5:5 verwandelte. Dann folgt ein 4:1 Zwischenspurt durch die Lussheimer Hausherren ( 9:6; 17.Minute ), welche die Unstimmigkeiten in der Gästedefensive effektiv ausnutzen. Doch das Team der HSG S/R erwachte aus ihrem Dämmerschlaf und konnte bis zur Pause der fair verlaufenden Partie den Spielstand zu ihren Gunsten ( 12:13 ) drehen.

In der zweiten Spielhälfte konnte sich keine der beiden HSG Mannschaften absetzen und es entwickelte sich ein Kopf- an Kopfrennen. Die Führung wechselte hin und her und die Gäste aus Reilingen/St.Leon konnten auf Grund ihrer kämpferischen Einstellung die fehlenden personellen Alternativen kompensieren.

Am Ende hat man den Zuschauern ein faires und spannendes Match geliefert und beide Mannshaften konnten sich über eine gerechte Punkteteilung freuen.

Es spielten:
Dominik Bertram, Christian Bitz (beide Tor)
Thomas Haffner (4), Fabian Bös (3), Oliver Schmitt (7), Marian Benetti (1), Jakob Feierling, Heiko Mähringer (2), Timo Salzgeber, Julian Vogelbacher (1), Marc Hampel (4/3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.