HSG St. Leon / Reilingen 2 kann doch noch gewinnen

31:25 Sieg im letzten Heimspiel gegen HG Oftersheim / Schwetzingen 3

Bei ihrem letzten Heimspiel der laufenden Saison traf die 2. Herrenmannschaft der HSG auf die 3. Vertretung der HG Oftersheim / Schwetzingen in der Reilinger Fritz – Mannherz – Halle. Nach den unnötigen Niederlagen der vergangenn Spiele musste eine deutliche Leistungssteigerung her um auch nicht gegen die mit Badenligaspielern gespickte Mannschaft zu verlieren.

Aber anscheinend haben sich die Jungs von L. Krämer einiges vorgenommen und wollten auch einiges wieder gutmachen. Denn schnell ging mit 4:0 ( 6.Minute ) in Führung ehe den Gästen der erste Treffer gelang. In der 19. Minute sah sich die Bank der HG O/S gezwungen beim Stand von 11:5 einen Auszeit zu nehmen um ihre Mannschaft besser einzustellen, leider gelang dies auch und der Vorsprung schmolz auf 3 Tore ( 12:9, 25.Minute ) dahin. Fast mit dem Pausenpfiff erzielte J. Knebel das 14:10 und man konnte damit etwas beruhigter in die Kabine gehen.

Deutlich aufgeweckter kamen die Hausherren aus der Kabine und wirbelten innerhalben von 5 Minuten die Gästeabwehr so durcheinander, dass man wieder einen 7 Tore Vorsprung auf der Anzeigentafel ( 20:13 ) stehen hatte. Diesen Abstand konnte die HSG auch bis zum Schluss halten, denn diesmal brachen sie nicht ein und spielten die Partie konzentriert zu Ende. Mit dem Abpfiff konnten sich die HSGler, dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung, über einen deutlichen 31:25 Sieg freuen.

Es spielten:

Christian Bitz, Dominik Bertram, Robin Kuderer ( alle Tor )
Christian Bikowski ( 11 ), Oliver Schmitt ( 1 ), Björn Becker ( 3 ), Joshua Antl, Thomas Haffner ( 3/1 ), Pascal Salzer ( 3/1 ), Yannick Benetti ( 4 ), Thomas Brox, Marian Benetti ( 4 ), Jannis Knebel ( 1 ), Julian Vogelbacher ( 1 )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.